Mit Beyond the Wall of Sleep (dt. Jenseits der Mauer des Schlafs) aus dem Jahr 1919 wandelt Lovecraft weiter auf Traumpfaden. Ein Weg, den er schon mit The Tomb, stärker noch mit Polaris eingeschlagen hatte. Auch der ambitionierte Astronom Lovecraft kommt hier noch einmal zu Wort. So erscheint die kurze Geschichte wie eine esoterische Mischung aus Traumfantasie und Sternenkunde. Im Mittelpunkt steht ein primitiver Hinterwäldler, der in einer Traumexistenz über einen ungleich höher gestellten und veredelten Geist verfügt. Was es damit auf sich hat, – und warum wir meinen, dass die enthaltenen guten Ideen nicht immer einwandfrei zünden – erfahrt Ihr im Arkham Insiders Podcast Nr. 102.

Download: Arkham Insiders Folge 102 – Beyond the Wall of Sleep