In Hypnos bedient Lovecraft sich wieder einmal der antiken griechischen Mythologie. Hypnos ist das griechische Wort für Schlaf bzw. der Ausdruck steht für den personifizierten Schlaf und reiht diese Person in den göttlichen Pantheon ein. Lovecraft nun spielt mit der Idee, einen gottgleichen, mysteriösen jungen Mann im England des 19. oder 20. Jahrhunderts auftreten zu lassen, um dort Verwirrung zu stiften. Dabei spielt der Schlaf, hervorgerufen durch die Einnahme von Drogen, eine entscheidende Rolle …

Alles in allem ist Hypnos eine etwas verworrene Erzählung, deren Fäden wir in diesem Podcast auch nicht vollständig entwirren konnten. Nichtsdestotrotz ist die Story “typyisch Lovecraft” und beinhaltet einige seiner unverkennbaren Merkmale sowohl der dekadenten als auch schon der kosmischen Phase.

Download: Arkham Insiders Folge 131 – Hypnos