Eine neue Kleinkunstreihe startet im Frühjahr 2015 in der Wesermarsch. „Kleinkunst und Musik bei Vollmond – Veranstaltungen im Takt des Erdtrabanten“, so kündigt die Nordwest-Zeitung die Events für die kommenden Vollmondnächte an. Dabei darf einer nicht fehlen: H. P. Lovecraft.

Spökenkiekerei im hohen Norden

Unter dem Titel Vollmondlounge starten die beiden Initiatoren Detlef Glückselig aus Nordenham und Claus Hock aus Brake ein Programm, das mit Kleinkunst, Lesungen und Musik die Nächte während des Vollmonds beleben wird.

Los geht’s am 4. März im Loungehouse in Burhave und am 5. April im Hofladen-Café in Brake. Die für den Auftakt geplanten Lesungen entsprechen dem, was in der Gegend als „Spökenkiekerei“ bekannt ist: Glückselig und Hock werden je eine Story von Edgar Allan Poe und H. P. Lovecraft zum Besten geben. Eine gute Kombination – ganz im Geiste Lovecrafts, der sich hier also mit einem seiner großen Einflüsse vereint sieht. Mit einem Zitat des Protagonisten aus einer der typischsten Poe-Erzählungen Lovecrafts, The Outisder, wünschen die Arkham Insiders gutes Gelingen an die Nordsee:

As I did so there came to me the purest ecstasy I have ever known; for shining tranquilly through an ornate grating of iron, and down a short stone passageway of steps that ascended from the newly found doorway, was the radiant full moon, which I had never before seen save in dreams and in vague visions I dared not call memories.

Nähere Infos zu der rund einstündigen Veranstaltung sowie den kommenden Terminen gibt es bei Detlef Glückselig, Telefon, siehe Artikel Nordwest-Zeitung
Link: Nordwest-Zeitung Online, 19.2.2015 – Kleinkunst und Musik bei Vollmond
Foto (Luftaufnahme Burhave): Urheber Walter Rademacher/Wikipedia. CC-BY-SA-3.0 (de)/http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode. Link zum Originalbild: A aerial photograph of a unidentified location.