2015 ist ja nicht irgendein Jahr, – 2015 jährt sich H. P. Lovecrafts Geburtstag zum 125. Mal. Grund genug also, dem „Edgar Allan Poe des 20. Jahrhunderts“ gebührende Aufmerksamkeit zu schenken. Der Meinung sind auch die Macher des PulpFest in Columbus, Ohio und legen für dieses Jahr einen Schwerpunkt auf Lovecraft und insbesondere sein Verhältnis zu Weird Tales. H. P. Lovecraft at 125, so nennt sich das Programm des sommerlichen Events, das vom 13. bis zum 16. August seine Tore im Hyatt Regency in Downtown Columbus öffnen wird.

PulpFest 2015

Seit 2009 findet das PulpFest in Columbus statt und richtet sich an Fans, Sammler, – Liebhaber von „Vintage popular fiction and art“. Berücksichtigt werden außerdem:

digests, vintage paperbacks, men’s adventure and true crime magazines, first-edition hardcovers, series books, dime novels, original art, Big Little Books, B-movies, serials and related paper collectibles, old-time-radio shows, and Golden and Silver Age as well as pulp-related comic books

H. P. Lovecraft at 125

Damit ist auch die literarische und editorische Sphäre beschrieben, in der sich Lovecraft zeitlebens tummelte. Hingewiesen sei nur auf seine kindliche Begeisterung für die Dime Novels, an die er sich in einem Brief an R. H. Barlow vom 25.3.1935 erinnert:

If I had kept all the nickel novels – Pluck & Luck, Brave & Bold, Frank Reade, Jesse James, Nick Carter, Old King Brady, &c. – which I surreptitiously read 35 years ago …, I could probably get a young fortune for ’em today!

Indes wird beim diesjährigen PulpFest Lovecrafts Beziehung zu der Zeitschrift Weird Tales, dem „Unique Magazine“ thematisiert. Die genauen Inhalte werden noch auf der Website bekanntgegeben bzw. via Facebook, Twitter oder RSS-Feed. Möglicherweise wird auch der jüngst in einem Theater-Archiv entdeckte Brief Lovecrafts an den WT-Herausgeber J. C. Henneberger von 1924 eine Rolle spielen, zumindest ist der Fund in den PulpFest News aufgelistet.

Ein weiteres Highlight: die Verleihung des Munsey Award, eine Auszeichnung für Bemühungen, Erbe und Tradition der Pulps lebendig zu erhalten. Für alle weiteren Punkte, die Historie der Veranstaltung, Händler- und Besucher-Infos usw. sei ebenfalls auf die Website verwiesen.

Links: