ARKHAM ANGST ist ein Projekt, das Musik, Lesung und Illustration vereint. Pate dabei steht natürlich H. P. Lovecraft, aus dessen Fundus die Vorlagen zu den einzelnen Titeln und Illustrationen stammen. Seit rund einem Jahr produziert das 3-köpfige ARKHAM ANGST-Kollektiv eine Mischung aus dunkler, elektronischer Musik, atmosphärisch vorgetragenen Passagen aus Lovecraft-Erzählungen sowie den dazugehörigen Bildern. Die Mitwirkenden sind:

Klaus

Klaus Staendike (Musik), aufgewachsen in den 1980ern in einem der kältesten Stadtteile des Ruhrgebiets. Musikalisch vielseitig interessiert, prädestinierte ihn insbesondere sein Hang zu seelenzerstörender Musik für die Vertonung des lovecraftschen Universums. Was genau er in die Musiktitel packt, bleibt sein Geheimnis. Zwischen Exorzismen, den Rufen arktischer Vögel und Hundegebell ist jedenfalls alles dabei.

Kört

Markus „Kört“ Küsters (Lesung), ausgebildeter Sprecher und Schauspieler, der ein vielfältiges Portfolio aus Theater, Film- und Audioproduktionen vorweisen kann. Von Berlin aus schickt er seine vorgetragenen Parts in Windeseile in Klaus’ musikalische Hexenkammer. Dort vereinen sie sich dann mit den namenlosen Tönen und Geräuschen zu bedrohlichem Sphärenklang.

Axel

Axel Weiß (Illustration), erstellt aus weltvergessenen Schundmagazinen und alten Illustrierten Collagen, von denen David Haden vom Tentaclii-Blog sagte: „If Lovecraft had been filmed in the 1960s“. Auf Farbe wird konsequent verzichtet, ebenso auf Schönfärberei und Künstelei.

The Dreams in the Witch House

Download: ARKHAM ANGST The Dreams in the Witch House

lovecraft-dreams-witch-house-arkhamangst

Die Erzählungen

Folgende Erzählungen H. P. Lovecrafts sind bis jetzt realisiert: The Nameless City (nur Musik), The Temple, The Dreams in the Witch House, The Case of Charles Dexter Ward, Nyarlathotep (Special Guest: Julia Morgan). Illustrationen liegen darüber hinaus vor für: The Call of Cthulhu, The Festival, The Dunwich Horror – Musik folgt.

Die Tracks können auf der entsprechenden Bandcamp-Seite erstanden werden, die Illustrationen sind auf der ARKHAM ANGST-Website zu begutachten. Momentan laufen die Planungen, ein komplettes Album mit einem Booklet/Beiheft zu erstellen, das dann sowohl als Download als auch als CD angeboten wird.

ARKHAM ANGST Links: