Schneller als geahnt findet sich für Lovecraft eine Lösung, wie er dem ungeliebten New York entfliehen kann. Wahrscheinlich von Familie Long über die desolate Lage ihres Neffen informiert, macht Tante Lillian Lovecraft das Angebot, zurück nach Providence zu kehren. Schon während der Rückkreise kennt seine Begeisterung keine Grenzen mehr. Zuhause angekommen, bessert sich seine allgemeine Laune und höchst zufrieden beginnt er, sein neues Domizil in der Barnes Street einzurichten.

In der Folgezeit hat Lovecraft einen Kreativitätsschub wie niemals zuvor oder danach. Wir sprechen (kurz) einige der Stories an, die er im Sommer und Herbst des Jahres 1926 verfasst. Daneben erwähnen wir weitere Versuche, die allgemeine finanzielle Lage zu verbessern. Uns steht nun eine Zeit bevor, in der wir der Entstehung seines Hauptwerks beiwohnen werden. Providence wird Lovecraft – von Reisen und Kurztrips abgesehen – bis zu seinem Tod nicht mehr verlassen.

Download: Arkham Insiders Folge 84 – Lovecraft zurück in Providence