Frank Belknap Long mag nicht ganz das literarische Format eines Clark Ashton Smith oder Robert E. Howard erreicht haben. Vielmehr produzierte er als professioneller Autor fleißig und routiniert Stories für die unterschiedlichen Genres und Zielgruppen. Als einer der langjährigsten und engsten Freunde H. P. Lovecrafts nimmt er jedoch innerhalb des Lovecraft-Kreises eine besondere Stellung ein. Während Lovecrafts Zeit in New York sahen sich die beiden regelmäßig; und auch in den Briefen an seinen jungen Freund Long zeigt Lovecrafts sich von großer Offenheit.

Mit Frank Belknap Long präsentieren wir daher eines der wichtigsten Mitglieder des Kalem Clubs. Zu ihm hielt Lovecraft auch nach seiner Rückkehr nach Providence stetigen Kontakt. Immer wenn er mal wieder in New York weilte, durfte auch ein Treffen mit „Sonny“ nicht fehlen. In diesem Podcast werfen wir einen Blick auf Longs Leben und stellen exemplarisch einige seiner Erzählungen vor, vor allem die, die dem Cthulhu-Mythos zuzurechnen sind. Im kommenden Podcast dann hören wir, was Long „in his own words“ zu seinem Mentor zu sagen hatte. Dafür werden wir auf einige autobiografische Schriften zurückgreifen, die aufgrund der erwähnten intensiven Freundschaft von großem Wert für die Lovecraft-Forschung sind.

Download: Arkham Insiders Folge 78 – Frank Belknap Long