Treue Hörerinnen und Hörer werden vielleicht wissen, was sich hinter dem KALEM Club verbirgt. Der Begriff setzt sich zusammen aus den Anfangsbuchstaben der Namen der Mitglieder, alle mit K, L und M beginnend (Kirk u. Kleiner, Lovecraft, Leeds, Loveman u. Long, McNeil u. Morton). Unter dieser Bezeichnung existierte der Club von 1924/25 bis etwa 1927 in New York und war das wichtigste Standbein von Lovecrafts sozialem Leben (seine Ehe ausgenommen). Mit seinem Weggang aus der Stadt erlosch das Club-Leben denn auch allmählich.

Die erwähnten Mitglieder könnte man als intellektuelle Bohème bezeichnen, die ihre Zeit mit ausgedehnten Spaziergängen und literarischen Gesprächen verbrachten. Da wir Samuel Loveman und Rheinhart Kleiner schon früher vorgestellt haben, widmen wir uns in dieser Folge Arthur Leeds, Everett McNeil und George Kirk. Letzterer hat über die Zeit ein Tagebuch geführt, aus dem wir auszugsweise Einträge präsentieren.

Im kommenden Podcast bringen wir weitere Aussagen und Selbstzeugnisse der einzelnen KALEM-Mitglieder über die Club-Jahre und natürlich über H. P. Lovecraft. Bekrönt wird dieser New York-Teil mit einem abschließenden Special über Frank Belknap Long.

Download: Arkham Insiders Folge 73 – Der Kalem Club

Shownotes

  • Unser Lektüre-Tipp zum KALEM Club: Hart, Mara Kirk u. Joshi, S. T. (Hrsg.): Lovecraft’s New Yorc Circle. The Kalem Club 1924 – 1927. Hippocampus Press. New York 2006